Ärztlicher Kreisverband Rottal-Inn
Ärztlicher Kreisverband Rottal-Inn

Aktuelles

Auffrischimpfungen gegen COVID-19

 

Die aktuelle Situation nicht nur in unserem Landkreis, mit ungebremst steigenden Inzidenzen, bringt die Kapazitäten der Intensivstationen derzeit an ihre Grenzen. Die ambulanten Krankheitsfälle und damit die Belastungen der Praxen nehmen zu. Das Gebot der Stunde ist, neben Kontaktbeschränkungen, Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sowie dem Tragen von FFP2 Masken, die Impfaktivität insbesondere für die Auffrischimpfungen gegen COVID-19 in unserem Landkreis hochzufahren. Ich möchte deshalb alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte bitten, sich an der Durchführung von Impfungen in ihren Praxen zu beteiligen.

Ich danke in diesem Zusammenhang allen Beteiligten für das Engagement.

Dr. Gerald Quitterer

1. Vorsitzender 

 

Aktuelle Meldungen und Hinweise des Ärztlichen Kreisverbandes Rottal-Inn zur Corona-Krise

Die Infektionszahlen in unserem Landkreis haben erneut deutlich zugenommen. Zur aktuellen Situation informiert das Landratsamt unter

https://www.rottal-inn.de/buergerservice-formulare/gesundheitsamt/coronavirus

aktuelle-informationen/

In diesem Zusammenhang wird auch auf die 14. Infektionsschutzmaßnahmen-verodnung unter 

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-615/

und die Verordnung zu deren aktueller Änderung unter

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-772/

hingewiesen

 

Informationen rund um die Impfung finden Sie über die KVB hier

https://www.kbv.de/html/1150_49833.php 

 

über das RKI mit häufig gestellten Fragen:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html#:~:text=Wie%20sollte%20gegen%20COVID%2D19,als%2021%20Tage%20liegen%20sollten.

 

sowie die Verordnung zum Anspruch auf Impfungen gegen SARS-CoV-2 unter: 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaImpfV_-_De_Buette.pdf

 

 

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen haben wir im Anschluss für Sie bereitgestellt. Darüber hinaus informieren Sie sich bitte auch auf der homepage der Bayerischen Landesärztekammer unter www.blaek.de

 

Wann sollte der Arzt den Verdacht auf eine Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus bei einem Patienten stellen?

Das RKI hat eine Falldefinition und ein Flussschema Coronavirus erstellt, die eine Hilfestellung geben, bei welchen Patienten eine Diagnostik auf das neuartige Coronavirus durchgeführt werden sollte.

 

Infektionsmonitor Bayern

Das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege informiert zu aktuellen Infektionskrankheiten und klärt über Schutzmaßnahmen auf.

 

Informationsmaterial für Ihre Praxis sowie für Ihre Patienten

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin(DEGAM) hat Praxishilfen zum neuartigen Coronavirus für niedergelassene Hausärztinnen und Hausärzte erstellt. Die aktuelle Version gibt es auf der Internetseite www.degam.de. Neben einer S1-Handlungsempfehlung zum neuen Coronavirus und einem Leitfaden "Ambulante patienten-zentrierte Vorauspanung für den Notfall" gibt es einen Patientenflyer zu SARS-CoV-2 zum Downloaden. Diesen können Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen an Patienten verteilen, die sich über den Unterschied zwischen einer Grippeinfektion und einer SARS-CoV-2-Infektion informieren wollen.

Ferner stellt der Bayerische Hausärzte Verband (BHÄV) auf seiner Website aktuelle Hinweise für Hausärzte bereit. Dabei werden vor allem Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Patienten mit Verdacht auf SarsCoV-2 bereitgestellt.

 

Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)

Die KVB bietet auf ihrer Internetseite unter "Coronavirus: Infos und Maßnahmen" Informationen zu den verschieden Testkonstellationen für Abstriche nach dem Bayerischen Testangebot, für Reiserückkehrer oder Meldungen durch die Corona Warn-App.

 

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Hier erhalten Sie Angaben zum Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung, Schutzmaßnahmen für ärztliche Praxen, Kliniken und andere versicherte Betriebe, Infos zu persönlicher Schutzausrüstung und Mutterschutz, Antworten auf häufige Fragen (FAQ), Quellen für Hygienetipps und Aktuelles.

 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua)

Auf der Internetseite der baua finden Sie Informationen zum Umgang mit COVID-19 am Arbeitsplatz, Antworten auf häufige Fragen (FAQ), Empfehlungen für Labordiagnostik und gezielte Tätigkeiten mit SARS-CoV-2, organisatorische Maßnahmen zum Arbeitsschutz sowie zum ressourcenschonenden Einsatz von Schutzausrüstung

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Ärztlicher Kreisverband Rottal-Inn

Feuerhausgasse 8
84307 Eggenfelden

Kontakt

Rufen Sie einfach an zu unseren Geschäftszeiten unter

08721 1731